BERUFE       PENSION      ANGELN      KOCHEN      MUSIK      WANDERN

IM WOHLVERDIENTEN RUHESTAND

Nach getaner Arbeit wird der Eintritt in die Pension gefeiert. Ein kleines Geschenk zur Erinnerung ist dabei natürlich immer willkommen.

Herr Schuldirektor pfeift auf die Schule und geht in die wohlverdiente Pension.
Voller Schwung begibt er sich auf den Heimweg und freut sich schon auf die Zeit nach der Arbeit.

Und auch als Sommelier und Weinkenner freut man sich auf die Zeit im Ruhestand. Das eine oder andere Glaserl Wein wird ja trotzdem den Weg über den Gaumen finden und seiner Bestimmung zugeführt werden.

´´Jetzt muss dann auch einmal ein bisschen Ruhe einkehren´´. Welch wahres Wort, nach langen Jahren des Fleißes, der Mühen und Anstrengungen. Da greift man auch gerne einmal zur Sektflöte und stößt auf die Zukunft an.

Polizist im Ruhestand …´´net frech wean, sunst kummst in Häfn´´.  Naja so schlimm wird´s dann wohl doch nicht.
Und gegen ein Bierchen mit den Kollegen ist auch nix einzuwenden. Bier ist ja schließlich aus Getreide gebraut und gehört somit vermutlich schon zur Brotkultur … oder so ähnlich …

Das Wandern ist der Müllerin Lust …. oder zumindest das der Pensionisten. Auch Frau Müller (?) frönt dieser Freizeit-Beschäftigung und wird nun in ihrer wohlverdienten Rente noch mehr Zeit für ihr Hobby haben.

Altes Eisen ?
Von wegen, jetzt geht´s erst richtig los. Da wird geturnt, gelaufen und was sonst noch so alles ansteht und bisher viel zu wenig Zeit und Aufmerksamkeit erhalten hat. Jedenfalls ist im Ruhestand noch lange keine Rede von Ruhe.

Natürlich gilt das auch für den männlichen Teil der Bevölkerung. Auch wenn nicht jeder gleich zum Sportler mutiert, so ist der Großteil der Rentner und Pensionisten doch aktiv und hat oft weniger Zeit als früher. Zumindest hat es diesen Anschein.

BERUFE       PENSION      ANGELN      KOCHEN      MUSIK      WANDERN

IM WOHLVERDIENTEN RUHESTAND

Nach getaner Arbeit wird der Eintritt in die Pension gefeiert. Ein kleines Geschenk zur Erinnerung ist dabei natürlich immer willkommen.