Original-Bilder auf Zeichenkarton – handgezeichnet und signiert

von der ersten Skizze bis zum fertigen Bild

Bei mir erhalten Sie nur handgezeichnete Originalbilder auf Zeichenpapier. 

Von der ersten Skizze, die Sie mit dem Angebot erhalten, bis zur fertigen Karikatur, zeichne ich alles persönlich.
Die Ausführung erfolgt mittels klassischer Werkzeuge und Malmittel.

Dabei kommt zu allererst der gute, alte Bleistift zum Zug.
Mit ihm fertige ich die Skizze an, die ich nach Ihren Angaben erstelle und mit dem Angebot mitsende.
Sie dient als Hilfsmittel, das der besseren Verständigung dient. Ähnlichkeiten sind daher nicht angestrebt und eher zufällig. Da sie in ein paar schnellen Strichen entsteht, kann sie mitunter auch etwas wild wirken. Was aber nichts mit der Qualität der endgültigen Zeichnung zu tun hat, wie Sie an den Beispielen in meiner Webseite gut nachvollziehen können.
Durch die Skizze sehen Sie auf einen Blick ob die Richtung stimmt und Ihren Vorstellungen nahe kommt. Meist klappt das beim ersten Mal, manchmal werden es auch 2 oder 3  … daher auch der schnelle Strich, denn die Arbeitszeit soll ja im fertigen Bild genutzt werden.

Neben weiteren Mitteln wie Farbstiften, Faserstiften und Radiergummi u.ä., kommt bei Farbbildern auch Airbrush-Technik zum Einsatz.
Damit lassen sich Höhen und Tiefen besser herausarbeiten und betonen. Das alleine ist natürlich noch kein Allheilmittel, denn neben Erfahrung und einem geübten Auge, gehört auch noch Fein- und Nach-Arbeit dazu. Denn die Highlights wie z.B. die Lichter in den Augen oder hellere Stellen an Nase, Stirn und Wangen, erfordern es, die Farbschichten wieder aufzuhellen, was normalerweise mit einem Radiergummi geschieht.
Der Farbauftrag der transparenten Farben erfolgt in mehreren Schichten mit unterschiedlichen Farben. Dadurch bekommen die Bilder eine besondere Lebendigkeit, was man speziell in den Gesichtern gut erkennen kann.

Gezeichnet wird, je nachdem ob es sich um eine einfarbige Bleistift-Zeichnung oder ein Farb-Bild handelt, auf entsprechendem Zeichenkarton-/Papier. Kein Hokuspokus, doch speziell für den Zweck geeignet.

An der Entwicklungsstufen dieser Farb-Karikatur können Sie nachvollziehen wie die Entstehung im Normalfall abläuft.
Ganz links sehen Sie die erste Skizze, die in diesem Fall etwas besser ausgeführt ist, auch wenn man den schnellen Strich gut erkennt.
Das nächste Bild zeigt den Entwurf, die ´´Suche nach der richtigen Linie´´. Anhand des rechten Unterarms, der doppelt vorhanden ist, kann man die Suche gut erkennen. Oft sind die Linien auch mehrfach und nur der Zeichner sieht welche die richtige ist. Sie wird anschließend herausgearbeitet und mit Faserstift endgültig zart nachgezeichnet.

Anschließend werden die Bleistiftstriche wegradiert und die Konturen kommen zum Vorschein.
Es folgt die erste Farbgebung mittels Farbstiften. Wobei durch die leinwandartige Struktur des Zeichenkartons eine ´´Unruhe´´ entsteht, die das Bild lebendiger macht.
Nächster Schritt ist die Farbgebung mittels Airbrush um die Höhen und Tiefen hervorzuheben.
Den Abschluss macht die Feinarbeit. Die hellsten Stellen werden mit dem Radiergummi, Radierstift und manchmal auch mit dem Skalpell herausgearbeitet. Die Reflexionen, speziell in den Augen, sorgen für eine Lebendigkeit die sich nach und nach entwickelt. Leichte Aufhellung von größeren Flächen wie Stirn und Wangen oder der Hose, fallen zwar beim Betrachten nicht auf, tragen jedoch viel zur Wirkung der Karikatur bei.